Warum Eintritt ?

Wir werden oft gefragt „Warum verlangt Ihr Eintritt“ für den Hexenmarkt?

Kurz gesagt, ohne Eintritt können wir so ein privates organisiertes Fest nicht veranstalten! Jährlich steigen die Kosten!

Hier mal eine Übersicht, wofür wir die Eintrittsgelder einsetzen:

  • Werbung (Flyer, Plakate, Printmedien, Internet, Verteilung der Werbung etc.)
  • Programmflyer, Eintrittskarten, Portokosten
  • Gagen für DJs, Bands, Akteure, Unterhaltungsprogramm + Bewirtungskosten
  • Technik, Bühne, Zelt(e)
  • Marktgnehmigungskosten
  • Feiertagsausnahmeregelung
  • Konzession
  • GEMA
  • Personalkosten
  • Stomkosten (zzgl. Anschlusspreis für zusätzlichen Stromanschluss RWE) & Techniker
  • Dekorationen
  • Bestuhlung, Zelt, WC Wagen
  • Preise für die Verlsoung
  • Finanzamt / Umsatzsteuer / Einkommenssteuer

Liste wird weiter geführt

Wie bereits schon geschrieben, dieser Markt wird von uns (Familie Bramsche) Privat organisiert und veranstaltet. Wir bekommen KEINE Fördergelder KEINE Zuschüsse KEINE Spenden – Von Jahr zu Jahr leben wir mit dem Risiko.

Der Maiburger Hexenmarkt ist auch KEIN Mittelaltermarkt!! Unser Markt bestrebt das Ziel „Altes und Neues“ unter einem gemeinsamen Hut zu bringen. Jährlich wird es auf unseren Hofgelände viel neues geboten. Viele Veränderungen auf dem Festgelände (2018 alleine 8 Veränderungen – Dazu mehr in den nächsten Tagen in meinem Blog!), am Konzept und das Rahmenprogramm. Maiburger Hexenmarkt ist das HOFFEST der Familie Bramsche auf dem fast 180jährigen alten Bauernhof.

Unser Tipp: Kommen Sie am 02.10. … der „Mystische Abendmarkt“ mit Feuer, Flamme, Licht, Hexentrunk, Tanz um das Feuer, Hexen- und Feuershow. Musik: Speellüe Emsland, DJ5Events und die Maiburger Hexen

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*